Logo ZumGedenken.com
   

 

 
Grabanlage



Trauerredner

Trauerredner ist die allgemeine Berufsbezeichnung für „weltliche Redner“, „freie Sprecher“, „Redner“ oder „Grabredner“ zur Verabschiedung eines Verstorbenen und zur Begleitung der Hinterbliebenen bei einer weltlichen Trauerfeier.

In allen Kulturen werden Verstorbene mit Ritualen bestattet. Oft sind diese mit den religiösen oder sonstigen weltanschaulichen Vorstellungen des Verstorbenen und/oder der Hinterbliebenen verknüpft.

Im deutschsprachigen Raum begleiten traditionell Trauerredner die Hinterbliebenen mit einer weltlichen Trauerfeier, wenn der Verstorbene nicht konfessionell gebunden war oder eine konfessionelle Ausrichtung des Abschieds nicht gewünscht wird. Maßgeblich für die Wahl einer weltlichen Begleitung sind der Wunsch des Verstorbenen und die Bedürfnisse der Hinterbliebenen. Wobei „weltlich“ bedeutet, dass keine religiöse Sinndeutung des Lebens und Todes eines Menschen vorgenommen wird, wenngleich religiöse Symbole aus dem Leben des Verstorbenen einen Platz während der Trauerfeier finden können.

Trauerredner sind in aller Regel freiberuflich tätig; sie sprechen nicht im Auftrag einer Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft oder einer sonstigen Institution. Trauerredner arbeiten üblicherweise unabhängig und frei. Gelegentlich gibt es Trauerredner, die feste Mitarbeiter von Bestattungsinstituten sind.

Das Bestattungsunternehmen berät Sie diesbezüglich gerne.