Logo ZumGedenken.com
   

 

 
Frau auf Parkbank


Frühzeitig persönliche
Vorsorge treffen



Persönliche Vorsorge
Individuelle Wünsche, wie die eigene Beerdigung und Trauerfeier erfolgen soll, können schriftlich festgehalten und am besten bei Ihren Dokumenten aufbewahrt werden.
Setzen Sie eine Person Ihres Vertrauens darüber in Kenntnis.
wo sich diese Unterlagen befinden.

Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre persönlichen Vorstellungen im Todesfall bekannt sind und von den Hinterbliebenen berücksichtigt werden.

Eine Vorsorge für die eigene Bestattung kann jederzeit durch einen Bestattungsvorsorge-Vertrag mit einem Bestattungsunternehmen getroffen werden.
Auch Verträge für die Grabpflege können bereits zu Lebzeiten mit Friedhofsgärtnereien abgeschlossen werden.
Die vorab gezahlten Beträge sollten zum Schutz vor Insolvenz der beauftragten Firma auf einem Treuhandkonto hinterlegt werden.

Anweisungen für eine Bestattung in einem Testament festzuhalten sind sinnlos, weil das Testament meist erst nach der bereits stattgefundenen Beisetzung eröffnet wird.


Geteiltes Leid ist halbes Leid, sagt ein altes Sprichwort. So haben auch Sie die Möglichkeit, in unserem Forum zumgedenken.com den Umgang mit Ihrer Trauer mit anderen Menschen zu teilen.